Ancyloss - Vision

 

Teilprojekt 3:

O-Glc-NAcylation als Verbindung zwischen Überzuckerung und Arthritis
(O-Glc-NAcylation as the link between hyperglycaemia and arthritis)

Die Vorarbeiten haben gezeigt, dass Diabetes mellitus ein unabhängiger Risikoindikator für unterschiedliche Gelenkerkrankungen ist. Über welche molekularen Mechanismen Diabetes Arthritis begünstigt ist bisher gänzlich unbekannt. Es ist jedoch zur Vorbeugung, Überwachung und Behandlung von Diabetes-induzierten Gelenkschädigung von großer Bedeutung, die zellulären Vorgänge zu identifizieren. Die wissenschaftlichen Arbeiten sollen die Rolle der O-GlcNAcylierung in der Pathophysiologie entzündlicher und degenerativer Gelenkerkrankungen erforschen.

Im Rahmen unseres translationalen Forschungsprogramms untersuchen wir den therapeutischen Einfluss der pharmakologischen Modulation der O-GlcNAcylierung. Diese Ergebnisse könnten somit ggf. die Grundlage für erste medikamentöse Interventionsstudien bei Patienten mit entzündlichen und degenerativen Gelenkerkrankungen legen. Zusätzlich soll die O-GlcNAcylierung als Biomarker für den metabolischen Stress und Gelenkschädigung untersucht werden. Diese Analysen könnten somit zu einer verbesserten Diagnostik der Patienten beitragen.

 

Prof. Dr. Jörg Distler
Medizinische Klinik 3 - Rheumatologie undImmunologie
Universitätsklinikum Erlangen
Email