Klinische Studie:

Klinische Studie PARA
(clinical trial PARA)

Das Ziel der randomisierten, placebo-kontrollierten, doppel-blind Pilotstudie ist eine Interventionsstrategie bei Patienten mit rheumatoider Arthritis zu entwickeln, die anti-entzündlich ist und gleichzeitig die Insulinresistenz verbessert.

Es ist davon auszugehen, dass es gemeinsame molekulare Verbindungen zwischen Entzündung und Insulinresistenz gibt. Mittels Behandlung durch PPAR, ein Antagonist, der bereits in der klinischen Phase 2 getestet worden ist, soll bei Patienten mit rheumatoider Arthritis und Diabetes einen anti-entzündlichen und anti-diabetogenen Effekt bewirken. Damit könnte die Therapie unter Umständen die Behandlungsqualität von Patienten mit rheumatoider Arthritis verbessern.

 

Prof. Dr. Georg Schett
Medizinische Klinik 3 -
Rheumatologie und Immunologie Universitätsklinikum Erlangen
Email

Dr. Jürgen Rech
Medizinische Klinik 3 -
Rheumatologie und Immunologie Universitätsklinikum Erlangen
Email